Konflikt Coach: Effektive Strategien für die Lösung beruflicher Konflikte

Missverständnisse im Team, Spannungen mit Vorgesetzten oder eskalierende Auseinandersetzungen – berufliche Konflikte können herausfordernd sein. Ein Konflikt Coaching unterstützt Sie dabei, diese effektiv zu lösen und die eigene Konfliktkompetenz zu stärken. Dabei ist der Zeitpunkt sicherlich nicht ganz unwesentlich – je früher, desto besser! Langwierige und schwelende Konflikte sind nicht nur teuer für Unternehmen, sie verursachen vor allem auch nachhaltige und tiefgreifende Frustrationen bei den involvierten Parteien, bis hin zu gesundheitlichen Problemen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Der Weg zum Konflikt Coach: Definition und Rolle

Als Business Coach stehen für mich die beteiligten Personen und deren persönlichen Erwartungen, Perspektiven und Haltungen sowie der ausgemachte Konflikt im Fokus. Ich verstehe mich als Vermittlerin und Unterstützerin aller beteiligten Parteien.

Konflikte haben die Angewohnheit, sich oft nahezu unbemerkt in großer Eigendynamik weiterzuentwickeln. Daher begleite ich Sie auf dem Weg, wieder Klar- und Durchsicht auf den eigentlichen Ursprung des Konfliktes zu erlangen. Erst wenn wir verstehen, worum es eigentlich geht, können wir an wirkungsvollen Strategien zur Lösung des eigentlichen Konfliktes arbeiten. 
Auch wenn Lösungen gefunden sind in einem und für einen Konflikt bzw. zwischen den beteiligten Fronten, so hallt das Thema doch noch oft nach – das ist sehr menschlich. Daher ist es mir immer ein wichtiges Anliegen, auch den Blick in die Zukunft zu werfen, um sich der vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen bewusst zu werden, die in der nächsten Situation helfen können, den Überblick zu bewahren und eine erneute Eskalation zwischen den Konfliktparteien zu verhindern.

Konfliktcoaching für Führungskräfte

Führungskräfte spielen oft eine entscheidende Rolle in der Konfliktbewältigung, da sie entweder direkt in Konfliktsituationen involviert sind oder von Mitarbeitenden konsultiert werden, um den Koflikt zu lösen bzw. vermittelnd einzugreifen.
Aus diesem Grund ist es grundsätzlich sehr hilfreich bzw. notwendig, Führungskräfte in ihrer Handlungs- und Konfliktfähigkeit zu stärken und ermutigen. 
Auch der Umgang mit Konflikten und Krisen sollte als eine Form der achtsamen Führung betrachtet werden und ist ein entscheidender Faktor für die Verbesserung des Arbeitsklimas, indem eine Konflitksituation frühzeitig erkannt und gelöst werden kann.

Wie kann das Konflikt Coaching Führungskräfte bei der Bewältigung von Konflikten unterstützen:

Förderung der Konfliktfähigkeit bei Führungskräften

Ob es sich um ein generelles Business Coaching oder ein Konflikt Coaching handelt, in der Arbeit mit Führungskräften steht auch immer der Gesichtspunkt des „Role Models“ im Raum. Wie geht die Führungskraft mit einer Konfliktsituation um? Wird offen kommuniziert oder doch lieber weggeschaut, in der Hoffnung, dass sich das Problem hoffentlich schon von alleine löst?

Unabhängig von der jeweiligen Unternehmenskultur, Teams schauen insbesondere in Krisensituationen auf ihre Vorgesetzte. Ein Konfliktmanagement, das geprägt ist von Selbstverantwortung, selbstwirksamer Haltung, Bemühung um Objektivität und offener und ehrlicher Kommunikation, birgt großes Potential – nicht nur für die Konfliktsituation als solche, sondern auch für die Etablierung einer konstruktiven Streit- und Diskussionskultur innerhalb des Unternehmens.

Umgang mit Teams in Konfliktsituationen

Führungskräfte stehen oft vor der Herausforderung, Konflikte bspw. untereinander innerhalb eines Teams oder aber auch von zwei unterschiedlichen Teams miteinander oder gar über mehrere Abteilungen erstreckt zu lösen. 


In solchen Fällen habe ich als Konflikt Coach unterstützen dürfen, die akute Situation zunächst zu deeskalieren, alle beteiligten Menschen für Gespräche zusammenzubringen und gemeinsam mit der Führungskraft an Strategien und potentiellen Lösungen zu arbeiten.

Entscheidungen und Kommunikation in Krisenzeiten

Die wenigsten Menschen werden im Angesicht eines Konflikts oder Krise laut aufschreien vor Glück „endlich mal wieder so ein richtig schöner Konflikt“. Im unternehmerischen Kontext werden sie vor allem als Hindernisse auf dem Weg der anspruchsvollen und diversen Zielerreichungen betrachtet. 
Die Sicht auf das generelle Geschehen ist meist durch den Konflikt getrübt oder man ist im Minimum abgelenkt. Das Treffen von Entscheidungen ist nun plötzlich von deutlich mehr Faktoren beeinflusst als nur von der Faktenlage und dem sachlichen Inhalt. Es entsteht häufig Unsicherheit.

Im Coaching beschäftigen wir uns daher auch hier immer zunächst mit der Analyse: was zahlt auf den Konflikt ein, wer ist beteiligt, mit wem müssen Gespräche geführt werden, wer kann unterstützen, welche Kompetenzen liegen vor, die auch bei der Konfliktbewältigung unterstützen könnten, u.v.m.
Dabei ist auch wichtig, zu betrachten, welche Entscheidungen in einer Akutsituation möglicherweise noch einen zeitlichen Aufschub verkraften könnte, Dabei ist auch wichtig, zu betrachten, welche Entscheidungen in einer Akutsituation möglicherweise noch einen zeitlichen Aufschub verkraften könnte, um nicht aus der Schieflage heraus, zu agieren.

In solchen Situationen arbeite ich auch immer mit Führungskräften an der Kommunikation. Stille und Intransparenz sind selten gute Berater. Es gilt den schmalen Grat zu finden zwischen Kommunikation und Überkompensation durch zu viele Worte.

Individuelle Fragen im Konfliktcoaching

Ich werde immer wieder gefragt, wann ein Konfliktcoaching sinnvoll und angezeigt ist, ob man dieses auch online durchführen kann und wie man den für sich richtigen Coach bzw. Mediator findet. Ich hoffe, diese Fragen im Folgenden gut für Sie beantworten zu können:

Wann ist ein Konfliktcoaching sinnvoll bzw. angezeigt?

Es gibt sicherlich viele Situationen, in denen sich niemand mehr die Frage stellt, ob es eines Konflikt Coaching bedarf, weil die Anzeichen unmissverständlich den Berufsalltag bestimmen. 
Solche Akut-Konflikte haben entweder schon eine geraume Gährungszeit hinter sich oder aber sie sind begleitet durch derartige Brandbeschleuniger, dass sie innerhalb kurzer Zeit eskalieren. 


Aufgrund der hochgekochten Emotionen und der häufig sehr komplexen Sachlage unterstützt ein Coaching an der Stelle, um Klarheit zu schaffen und um alle beteiligten Personen überhaupt erst einmal in einen „arbeitsfähigen“ Zustand für ein gemeinsames Arbeiten am Konflikt zu versetzen.

Es ist allerdings sehr sinnvoll, schon deutlich früher ein Konflikt Coaching entweder in Anspruch zu nehmen oder für die eigenen Teams und Mitarbeitenden zu ermöglichen. Schwelende Konflikte vor einer Eskalation sind meist zügiger und mit deutlich weniger Kollateralschäden zu bewältigen. 
In jedem Fall ist ein Konflikt Coaching angezeigt, wenn sich trotz mehrfacher Versuche und Unternehmungen das Problem zu lösen, keine zufriedenstellende oder befriedende Lösung herstellen lässt. 
Aus meiner Sicht als Coach habe ich insofern einen anderen Zugriff auf die Situation, weil ich keine persönlichen Interessen versuche durchzusetzen oder bereits emotional involviert war in der Entstehung des Konfliktes. Damit bin ich immer in der Lage, die gesamte Konfliktsituation objektiv begleiten zu können.

Kann ein Konflikt Coaching online durchgeführt werden?

Grundsätzlich kann ein Konflikt Coaching natürlich online durchgeführt werden. Häufig bietet die Privatssphäre eines virtuellen Einzel-Vorgesprächs mit einer Person der Konfliktbeteiligten auch einen sicheren Rahmen. Wenn im späteren Verlauf das Konflikt-Coaching aber bspw. in der Gruppe abgehalten wird, bin ich ein großer Verfechter der physischen und persönlichen Anwesenheit aller Beteiligten in einem Raum. Natürlich ist auch dies virtuell machbar, ich bin aber davon überzeugt, dass Konflikte eine derart sensible Angelegenheit sind, dass sie im Bestfall in gemeinsamer physischer Anwesenheit angegangen werden sollten.

Wie finde ich den richtigen Konflikt Coach?

Unabhängig davon, wofür Sie einen Coach suchen, Sie sollten immer darauf achten, dass sie/er über eine profunde Coaching-Ausbildung verfügt, häufig lohnt auch der Blick auf die Ausbildungsinstitute selbst, bei denen die oder der Coach sich hat ausbilden lassen. Der Markt ist groß und breit. 
Ich habe mehrere Coaching-Ausbildungen absolviert, für einen Überblick besuchen Sie gerne meine Über Mich Seite.

Eine ebenso wichtiger Aspekt neben der Ausbildung ist auch der Lebenslauf- und hintergrund des Coaches. Coaching lernt man nicht nur durch Bücherlesen. Es gehört sehr viel mehr dazu und der Berufs- und Lebensweg kann Ihnen einen guten Eindruck verschaffen, ob sie oder er Ihren Anforderungen gewachsen oder passend sein könnte.

Die allerwichtigste Ingridients für einen produktiven und konstruktiven Coaching-Prozess ist der „menschliche Fit“ bzw. salopp gesagt, dass es menschlich flutscht. Dafür sind Vorgespräche da, um genau dies herauszufinden und uns Coaches auf den Zahn zu fühlen. Und umgekehrt! Auch ich treffe meine Auswahl, genauso wie Sie es auch tun sollten. Es muss menschlich passen, weil sich ansonsten andere Störfaktoren zum Prozess gesellen, die dort schlichtweg nichts verloren haben.